Wie errichte ich eine faschistische Diktatur?

Naomi Wolf, heißt die Dame, die uns Besserwessies, Ostpocken, bzw. WW2-leidenden diesseits des Ozeans, mittels einfachst gehaltener Beweisführung die Augen zu öffnen vermag. Alle systemzersetzenden  Gedanken, in Anbetracht der derzeitigen internationalen und systeminternen Situation, verbietet sich der Autor jedoch!

Allein der Faschismus in dem Land, in dem wir jetzt leben, hat vor 60-70 Jahren millionenfache, grausamste Morde an Menschen (Kindern!) zu produzieren gewußt.

Ich zitiere also Wikipedia, bzw. Naomi Wolf:

Wie errichte ich eine faschistische Diktatur?

  1. Ausrufen eines furchterregenden inneren und äußeren Feindes
  2. Einrichten von Geheimgefängnissen, in denen gefoltert wird
  3. Entwickeln einer Schlägerkaste oder paramilitärischen Organisation ohne Rechenschaftspflicht gegenüber den Bürgern
  4. Aufbau eines inneren Überwachungsapparats
  5. Schikanen gegen Bürgergruppen
  6. Willkürliche Festnahmen und Entlassungen
  7. Schlüsselpersonen verfolgen
  8. Die Presse überwachen
  9. Alle politischen Dissidenten als Landesverräter behandeln
  10. Die Herrschaft des Rechts außer Kraft setzen

Lässt sich zu jedem dieser Punkte ein aktuelles Beispiel anführen? Ich hoffe nicht, denn ansonsten muss der geneigte Leser wohl oder übel seine Schlüsse ziehen.

Währe man nicht Mitglied der Diktatur der Angepassten, man würde sich über- oder hintergangen fühlen – man würde vielleicht fühlen, mit welch Nichtigkeit das eigene Dasein belegt sei.

Kiek’n mer ma…

Eure OstPocke

Das Gemerkel ist am Erkel

Mein Sohn hatte eine Pädagogin an seiner Seite. Diese hiess Frau Merkel. Frau Merkel ist eine Person von außerordentlicher Manipulationsgewalt. Frau Merkel, als Kindergartenkindes-Erzieherin, bestimmt, wann, wer etwas, und vor allem, wo, zu erledigen hat.
Diese Frau Merkel hat leider nichts mit unserer obersten Staatslenkerin zu tun.
Nur allein der Personennnahe Vergleich geht mir heute stets durch den Kopf, seit das rechtmässige Gemerkel* sich wegen amerikanischer Spähtätigkeiten überführt weiß…

Ich habe diese Entwicklung vorhergesehen, wer nicht, sollte sich ernsthaft eines Therapeuten Gunst erschleichen.

Das „Gemerkel“* ist ein eingetragener, patent-abhängiger Name. Das Gemerkel* beruht auf einer Wortschöpfung durch mich, und meinen Sohn, Emil Schl….. – dieses Synonym ist seit 2009 rechtlich durch meine Wenigkeit geschützt!

Alle Neuerfindungen werden hiermit als illegal eingestuft!
Nein, nicht ganz so krass.

Aber seht bitte ein, das der Begriff ‚Gemerkel‘ schon lange vor eurer Erleuchtung vergeben ward.